Spiel und Spaß am Vatertag

Aktualisiert: März 6

Am diesjährigen Himmelfahrtstag trafen sich die Söhne (Aktive) mit ihren Vätern und Gästen im Garten des Ascanenhauses, um gemeinsam einen geselligen Vatertag zu feiern.


Für ein Unterhaltungsprogramm und das leibliche Wohl hatte die Aktivitas bestens gesorgt: Vater-Sohn-Teamspiele, Würstchen und Steaks vom Grill und ausreichend Getränke. Dieses erste "Vatertagstreffen" auf dem Ascanenhaus hat allen einen riesigen Spaß gemacht. Das einstimmige Fazit: das Treffen soll im kommenden Jahr wiederholt werden.

Woher kommt eigentlich der heutige Vatertag und warum an Christi Himmelfahrt?


An Christi Himmelfahrt feiern Christen die Rückkehr des Sohnes (Jesus) zu seinem Vater (Gott). Aus diesem Grund finden finden an diesem Tag religiöse Prozessionen statt. Seit dem 19. Jahrhundert wurde nach diesen Umzügen kräftig gefeiert, was teilweise in wüste Trinkgelage ausartete. Frauen waren dabei nicht erwünscht. Seither etablierte sich die Tradition, dass sich an diesem Tag die Männer treffen und (meist) alkoholische Kaltgetränke konsumieren.


Der Begriff "Vatertag" selbst geht auf die Amerikanerin Sonora Dodd zurück, die sich für dessen Selbstlosigkeit und Fürsorge bei ihrem Vater bedanken wollte. Sie organisierte mit Hilfe der örtlichen Geistlichkeit im Jahre 1910 die Bewegung zur Ehrung von Vätern.


#Ascania #Studentenleben #Grillsaison #Gartenparty

10 Ansichten